Hotel Eggerhof

Tipps für leichte Küche

Tipps für leichte Küche - Salat

Leichte Küche ist eine Glaubenssache, für manche auch eine Geschmackssache. Muss ein "leichtes" Gericht notwendigerweise auch leicht oder gar fad schmecken? Mitnichten! Mit etwas Raffinesse und Kreativität kann solchen Vorurteilen locker entgegengesteuert werden. Gerade im Sommer, wenn die Temperaturen steigen und die nächste Hitzewelle anklopft, darf es gerne leicht und frisch sein. Zunächst gilt es aber einige Missverständnisse aufzuklären und eine Antwort auf die vielleicht entscheidende Frage zu finden:

Was ist eigentlich leichte Küche?

Diese Frage wird vielerorts Verwunderung auslösen, in manchen Gegenden - man denke beispielsweise an den mediterranen Raum - ist diese Form des Kochens und Essens eine Selbstverständlichkeit. Eine eindeutige Definition gibt es nicht, dafür ist dieser Begriff zu schwammig und von unterschiedlichen Experten mit gutgemeinten, sich aber gerne widersprechenden Tipps behaftet. Mit folgenden Tipps und Ideen können Sie sich ein Gefühl von Leichtigkeit in die eigene Küche zaubern:

Setzen Sie auf Frische!

Gerade im Sommer ist die Auswahl an frisch geerntetem Obst und Gemüse sowie verschiedenen Salaten groß. Sie sind das Rückgrat der leichten Küche und bieten sich für viele gute, wohlschmeckende Gerichte mit Pfiff an. Wertvolle Vitamine und Mineralstoffe sind in der heißen Jahreszeit das A und O - kochen Sie das Gemüse nicht zu lange, damit die Nährstoffe nicht verloren gehen.

Fisch oder Fleisch?

Tipps für leichte Küche - Nudeln

Generell ist Fisch etwas leichter als Fleisch dank leicht verdaulichem Eiweiß und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Letztlich kommt es aber auf die Zubereitung und die Beilagen an. Kochen Sie bevorzugt mit pflanzlichem Fett - es ist leichter verdaulich. Bei fetteren Fleisch- oder Fischspeisen empfehlen sich wasserreiche Gemüse und viel Salat als entsprechender Ausgleich. Übrigens funktionieren solche Kombinationen auch mit kohlehydratlastiger Kost, beispielsweise Nudeln.

Immer flüssig bleiben

Zur leichten Küche an warmen Tagen zählt natürlich auch die entsprechende Flüssigkeitszunahme. Heiße Temperaturen steigern die Schweißproduktion und somit auch den Flüssigkeitsverbrauch. Ebenso werden wertvolle Mineralstoffe ausgeschwitzt. Nehmen Sie mehrere Liter pro Tag zu sich, bevorzugt Wasser und Mineralwasser sowie ungesüßte Früchte- und Kräutertees; vermeiden Sie zuckerhaltige Getränke und Alkohol. Bessern Sie Ihre Flüssigkeitsbilanz ebenso durch wasserhaltige Lebensmittel auf. Wassermelonen, Gurken und Tomaten sind Ihre bevorzugten Begleiter.

Mit diesen Tipps kommen Sie nicht nur problemlos durch den Sommer, Sie werden außerdem auf gesunde und wohlschmeckende Art und Weise Gewicht verlieren. Sie sehen: Leichte Küche lohnt sich!


Bild 1 ©Bigstock.com/Ildi Papp
Bild 2 ©Bigstock.com/Subbotina Anna