Hotel Eggerhof

Die 2 Erlebnisberge für Kinder in Saalbach Hintergelmm

Wie bei uns am Eggerhof wird auch in ganz Saalbach Hintergelmm das Vergnügen der ganzen Familie besonders aber der Kinder GROß geschrieben!

Montelino's Erlebnisweg

Montelino

In Saalbach Hinterglemm erwartet Familien die Geschichte des Clowns Montelino, der sein Lächeln verlor. Wie es dazu kam, sei hier nur kurz verraten: Der kleine Clown vernachlässigte seine Freunde und Spielsachen - so waren eines Tages alle Freunde verschwunden und seine Spielzeugkiste stand leer. Da wurde der kleine Clown fürchterlich traurig und verlor sein Lächeln. Nun wird dringend die Hilfe aller Kinder benötigt! Mit der Kohlmaisgipfelbahn geht’s hinauf zum Kohlmaisgipfel Dort beginnt das Abenteuer. Ausgerüstet mit einem Spielepass, den die Kinder bei der Talstation erhalten, folgen sie der klugen Eule und begeben sich auf die Suche nach den Freunden und Spielsachen des kleinen Clowns Montelino. Von der Berg- zur Mittelstation der Kohlmaisgipfelbahn geht es durch den Wald und über Almwiesen, wo zahlreiche Spielestationen für die ganze Familie warten.

Berg Kodok

berg kodok

Der Clown Montelino ist die „gute Seele“ des Berges und sorgt mit seiner magischen Mütze für Glück, Freude und gutes Wetter. Doch der finstere Kobold Kodok hat dem Clown seine Mütze gestohlen und sie an einem geheimen Ort gut versteckt. Nur mit einer gehörigen Portion Mut können die Kinder es schaffen, die zehn Rätsel zu lösen, den Code zum geheimen Zauberwort zu knacken, den Kobold zu bezwingen und die Mütze zurückzugewinnen.
Die mutigen Jäger des Kobolds erhalten an der Kassa der Reiterkogelbahn Talstation einen Abenteuerpass, in den die Lösungszeichen, die die Rätsel und Spiele entlang des Abenteuerweges liefern, eingetragen werden. Dann geht’s mit der Reiterkogelbahn hinauf auf den Berg. Dort entführt ein rund 3,5 km langer Rundwanderweg die jungen Wanderer in die magische Fantasiewelt des Kobolds Kodok. Motorik, Grips und Mut sind bei den zahlreichen Spielestationen entlang des natürlichen Weges gefordert.

Bild- und zum Teil Textquelle: https://www.saalbach.com