Hotel Eggerhof

Ein wohlklingener Pinzgauer Gesangs-Brauchtum

Die Anklöckler

RS91_anklöckler-3a

Im Vorhaus brennt ein Lichtlein ... ... ...

Vor Weihnachten an drei Donnerstagen werden in jedem Haus in dem die Anklöckler erwartet werden Kerzen im Vorhaus angezündet. Durch die kalten Nächte der Vorweihnachtszeit klingen warme Melodien mit lyrischen Texten, die die Geburt Christi ankündigen sollen.
Gewandet in traditionelle Kleidung, mit Stöcken und Laternen ausgestattet, ziehen sie von Haus zu Haus. Dieser Brauch wurzelt im Mittelalter: Hier war das Bitten um Gaben ein Vorrecht für jene Menschen, die im Winter keinen Lebensunterhalt verdienen konnten.
Dabei gilt ein ungeschriebenes Gesetz der Bewirtung der Glöckler durch den Hausbesitzer,zurückgehend auf den Sinn der Nächstenliebe.

Auch wir am Eggerhof hatten dieses Jahr die Anklöckler mit unserem Gemeine-Pfarrer,Mag. Jürgen Gradwohl bei uns im Haus und möchten uns für einen besonderen schönen Abend bedanken.

Bildquellen: www.meinbezirk.at und www.presse.salzburgerland.com