Hotel Eggerhof

Der Kaiserschmarrn - Die beliebteste Köstlichkeit am Eggerhof

Um die Herkunft des Namens Kaiserschmarrn ranken sich mehrere Legenden

  • Als ein Hofküchen-Pâtissier, der für die notorisch linienbewusste Kaiserin Elisabeth gerne besonders leichte Desserts kreierte, mit einer neuen Komposition aus Omelettenteig und Zwetschkenröster in der kulinarischen Gunst der Kaiserin gar nicht zu landen vermochte, sprang seine Majestät in die Bresche und aß die Portion der Kaiserin mit den Worten „Na geb' er mir halt den Schmarren her, den unser Leopold da wieder z'sammenkocht hat“ auf.
  • Der Senn (in Österreich auch „Kaser“ genannt) einer Hütte, auf der eine der kaiserlichen Jagden endete, setzte dem Kaiser einen „Kaserschmarrn“ vor, von welchem der Kaiser dermaßen begeistert gewesen sein soll, dass er das Gericht kurzerhand in „Kaiserschmarrn“ umtaufte.
  • Es könnte sich auch um einen bäuerlichen Hausschmarren, also einen „Schmarren a la casa“ handeln, aus dem (möglicherweise in Zusammenhang mit dem im Italienischen „Casa d'Austria“ genannten Habsburgerhaus) der Kaiserschmarrn geworden ist.
  • Als Elisabeth 1854 die Gattin von Kaiser Franz Joseph wurde, widmeten Köche ihr angeblich den „Kaiserinschmarrn“. Dem Kaiser aber soll die Mehlspeise besser geschmeckt haben und aus dem „Kaiserinschmarrn“ wurde ein „Kaiserschmarrn“.[3]
  • Laut ehemaligem Hofbediensteten Josef Cachée hat der Kaiser den Kaiserschmarrn auf seinen Jagdgesellschaften durchaus zu schätzen gewusst.
Kaiserschmarrn

Die bekannte Süßspeise ist egal ob groß oder klein immer der Renner bei uns am Eggerhof!
Die Besonderheit an dieser süßen Verführung ist, dass man dieses leckere Gericht auch gluten-, laktose frei und vegan zubereiten kann.

Rezept

Für die allergiker Variante einfach die Milch durch laktosefreie Milch und das Mehl durch glutenfreies Mehl ersetzten. Bei der veganen Kreation statt Milch ein wenig Sojapulver/Sojamilch verwenden und ohne Ei zubereiten.

Zutaten für 3 Portionen

40 g Butter
4 Stk Eier
200 g Mehl
300 ml Milch
1 Prise Salz für die besondere Würze
1 Prise Staubzucker zum Verfeinern
30 g Zucker

Zubereitung

  • Für den Kaiserschmarrn zuerst in einer Schüssel Mehl, Zucker, Salz und Dotter mit der Milch zu einem glatten, dickflüssigen Teig verrühren.
  • In einer anderen Schüssel die Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen und danach unter den Teig heben.
  • Die Butter in einer großen, flachen Pfanne zergehen lassen, den Teig langsam eingießen, und auf beiden Seiten anbacken.
  • Anschließend die Pfanne in ein vorgeheiztes Backrohr bei mäßiger Hitze (Heißluft ca. 180°C) für 10-12 Min. fertig backen - bis der Kaiserschmarren goldbraun ist.
  • Danach die Pfanne aus dem Backrohr nehmen und den fertigen Teig mit zwei Gabeln in unregelmäßige Stücke zerreißen.
  • Den Schmarren auf Tellern anrichten, mit Staubzucker bestreuen.

Tipps zum verfeinern

Servieren Sie den Kaiserschmarrn mit Apfelmus oder Zwetschkenröster, oder mengen Sie vor dem zerreißen in der Pfanne noch ein paar Rosinen in den Teig unter.

Bildquellen: www.besserlaengerleben.at, http://magazin.salzburgerland.com